Kaiserliche Marine U-Bootkriegsabzeichen

所有商品 48
最近 4 周 17
最近 2 周 9
最近 1 周 5

1. Weltkrieg U-Bootwaffe: großer Nachlass aus dem Besitz Unterseeboots-Steuermann Johannes Gewald, Unterseeboots-Flottille Flandern

Preußen Goldenes Militär-Verdienstkreuz, sogenanntes "Mannschafts-Pour le Mérite". Es handelt sich hierbei um eine typische Fertigung der Fa. Johann Wagner Berlin aus dem 1. Weltkrieg. Silber vergoldet, im unteren Kreuzarm gestempelt "938 W", komplett am alten Band im original Verleihungsetui. Leicht getragen in sehr gutem Zustand. Dazu die große Verleihungsurkunde, ausgestellt auf "Unterseeboots-Steuermann Johannes Gewald von einer Unterseebootsflottille", ausgestellt Berlin, den 15. Februar 1918. U-Bootkriegsabzeichen 1918Tombak, rückseitig mit Herstellerbezeichnung "Walter Schot fec.", Zustand 2. Dazu die passende Miniatur und das Besitz-Zeugnis, ausgestellt von der Zentrale der Unterseebootsdivision, datiert Kiel, den 17. April 1919. Eisernes Kreuz 1914 2. Klasse, an der Ordensschnalle (gemeinsam mit dem Goldenen Militär-Verdienstkreuz, zum einhängen), anbei die kleine Feldspange. Dazu das Vorläufige Besitzzeugnis, ausgestellt von der Unterseeboots-Flottille Flandern, datiert Brügge, den 26 Mai 1916. Weiterhin ein Besitzzeugnis, ausgestellt vom Kommando der U-Flottille Flandern, datiert Kiel, den 3. April 1919. Eisernes Kreuz 1914 1. Klasse. Eisenkern, Hersteller auf der Nadel "K.A.G.", im Verleihungsetui mit Seidenfutter und lila Samteinlage, Zustand 2. Dazu das Vorläufige Besitzzeugnis, ausgestellt vom Generalkommando des Marinekorps, datiert K.H.Qu., den 30. März 1917. Weiterhin ein Besitzzeugnis, ausgestellt vom Kommando der U-Flottille Flandern, datiert Kiel, den 3. April 1919. Militärpaß der Unterseebootsabteilung, randvoll mit allen Eintragungen, Beförderungen, Auszeichnungen, Einsätzen auf UB 18, UC 65, UB 57 und UB 103, letzte Eintragung 1. Oktober 1919, mit der Schutzhülle. Ein sehr schönes Portraitfoto als Unterseeboots-Steuermann mit Schirmmütze. Handgeschriebenes Dienstzeugnis für den "U-Steuermann d.R. Joh. Gewald", ausgestellt von seinem ehem. U-Boot Kommandanten Kapitänleutnant Otto Steinbrinck von UB 18, UC 65 und UB 57, datiert Berlin, den 17. September 1919. Sehr detaillierte Beschreibung der Verdienste Gewalds auf seinen U-Booten als seemänische Nr. 1, später als Steuermann, u.a. : "Als Prisen- und Sprenggruppenführer hat er 130 Schiffe, häufig nachts, oft bei schlechtem Wetter, gesprengt ... Dabei hat er mehrfach außerordentlichen Schneid und in unmittalbarer feindlicher Gegenwirkung große Kaltblütigkeit gezeigt. Als Glanzleistung möchte ich besonders hervorheben eine 80-stündige Fahrt auf einem 3 Mastvollschiff von 1700t, das er mit dre anderen Leuten allein bediente und nachts aus stärkster feindlicher Bewachung am Wolf Rock um die Seillies herumfuhr (23. Dezember 1917..". Anbei eine maschinengeschriebene Abschrift.  . Mitgliedsnadel der Unterseeboots-Kameradschaft, teils vergoldet und emailliert, an langer Nadel. Dazu ein Anschreiben der U-Boots-Kameradschaft mit der Übersendung des Abzeichens, datiert 1935, dazu die Satzung der Unterseebootskameradschaft . Von der "Kameradschaft der Inhaber des preußischen goldenen Militär-Verdienst-Kreuzes" insgesamt 7 Rundschreiben aus den Jahren 1935 - 1937. Dazu noch 2 Briefe seines ehemaligen U-Bootskommandanten Steinbrinck, datiert 1936.

Ein historisch einmaliger und historisch bedeutender Nachlaß eines der ganz wenigen U-Bootmänner mit dem "Mannschafts-Pour le Mérite".
364764
€ 9.500,00

U-Bootkriegsabzeichen 1918

Buntmetall mit sehr schöner Patina, rückseitig markiert "Walter Schot fec.", Zustand 2
364096
€ 750,00

U-Bootkriegsabzeichen 1918 - AWS

Tombak, rückseitig mit Herstellerpunze der Fa. Adolf Werner Söhne Berlin, Zustand 2
364095
€ 750,00

U-Bootkriegsabzeichen 1918 

Blech hohl, vergoldet, an dünner waagerechter, Zustand 2
360469
€ 450,00

U-Bootkriegsabzeichen 1918

Tombak vergoldet, rückseitig an breiter Quernadel. Getragen, Zustand 2. Eines der verliehenen Stücke aus dem 1. Weltkrieg.
307787
€ 650,00

U-Bootkriegsabzeichen 1918

Buntmetall feuervergoldet, ohne Hersteller. Rückseitig an Quernadel. Zustand 2+.
234014
€ 650,00
€ 120,00
€ 135,00
€ 135,00
€ 140,00

U-Bootkriegsabzeichen 1939 - Miniatur

13 x 15 mm, Buntmetall, Vergoldung verblasst, an Nadel, Zustand 2
349678
€ 125,00
€ 120,00
€ 145,00

Miniaturspange 1957 eines Veteranen des 2. Weltkriegs - 4 Auszeichnungen

9 mm, Eisernes Kreuz 2. Klasse, Allgemeines Sturmabzeichen, Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse mit Schwertern, U-Bootkriegsabzeichen 1939; an langer Nadel, Zustand 2.
297339
€ 40,00

U-Bootkriegsabzeichen 1918 - Miniatur

12 x 13 mm, Buntmetall vergoldet, an langer Nadel, Zustand 2.
313470
€ 140,00

Miniaturspange 1957 eines Deutschen Kreuz in Gold Trägers und U-Bootfahrer des 2. Weltkriegs - 5 Auszeichnungen

9 mm, Deutsches Kreuz in Gold, Eisernes Kreuz 1939 2. und 1. Klasse, U-Bootkriegsabzeichen, Dienstzeit-Auszeichnung, an langer Nadel, Zustand 2.
349732
€ 85,00
€ 100,00
€ 90,00
€ 90,00
€ 130,00

Bundeswehr Bandspange für einen Veteranen der Kriegsmarine - Ausführung 1957

, Eisernes Kreuz 1939 2. Klasse, U-Boot-Frontspange in Bronze, U-Bootkriegsabzeichen 1939, Flottenkriegsabzeichen, Sportabzeichen in Gold des DSB, Leistungsabzeichen des DLRG, mit 3 Halterungen, Zustand 2
271812
€ 120,00

Bundeswehr Bandspange für einen Veteranen der Kriegsmarine - Ausführung 1957

, Eisernes Kreuz 1939 2. Klasse, U-Boot-Frontspange in Bronze, U-Bootkriegsabzeichen 1939, Flottenkriegsabzeichen, Sportabzeichen in Gold des DSB, Leistungsabzeichen des DLRG, mit 3 Halterungen, Zustand 2
271809
€ 120,00

U-Bootkriegsabzeichen

Tombak, Fertigung der Fa. Zimmermann, ohne Markierung des Herstellers, Zustand 2
364330
€ 550,00

U-Bootkriegsabzeichen

Tombak, Fertigung der Fa. Zimmermann, ohne Markierung des Herstellers, Zustand 2
364259
€ 550,00

U-Bootkriegsabzeichen 

Feinzink, Ausführung mit durchbrochenem Hakenkreuz, ohne Herstellerbezeichnung. Getragen, die Vergoldung verblasst. Zustand 2
363843
€ 300,00

U-Bootkriegsabzeichen

Buntmetall vergoldet mit polierten Kanten, ein unmarkiertes Stück von Schwerin Berlin, Zustand 2.
272995
€ 650,00

U-Bootkriegsabzeichen

Buntmetall vergoldet mit polierten Kanten, Fertigung der Fa. Schwerin-Berlin ohne Markierung, Zustand 2.
266838
€ 650,00

U-Bootkriegsabzeichen - Wilhelm Deumer

Buntmetall hohl, vergoldet mit polierten Kanten, rückseitig an dünner Quernadel, Zustand 2+.
Eine seltene Variante !
298725
€ 850,00

U-Bootkriegsabzeichen - C.E.Juncker

Buntmetallausführung. Deutlich getragen, Zustand 2. Leben gekommen.
341450
€ 580,00

U-Bootkriegsabzeichen - Wilhelm Deumer

Feinzink vergoldet, ohne Markierung des Herstellers, Zustand 2
341051
€ 450,00

U-Bootkriegsabzeichen

Feinzink vergoldet, ohne Herstellerbezeichnung, an breiter Nadel. Getragen, Zustand 2

329798
€ 300,00

U-Bootkriegsabzeichen

Buntmetall, Fertigung der Fa. Schwerin-Berlin ohne Markierung, stark gewölbt, Zustand 2.
341638
€ 650,00

U-Boot Waffe: Nachlass Korvettenkapitän Robert Gysae, Träger des Ritterkreuzes mit Eichenlaub

Große Bandspange Ausführung 1957 mit 11 Auszeichnungen: Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes 1939 mit Eichenlaub, Eisernes Kreuz 1. und 2. Klasse. U-Bootfrontspange in Bronze. Verwundetenabzeichen in Gold. U-Bootkriegsabzeichen. Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse mit Schwertern. WH Dienstauszeichnung 4 Jahre. Italien Orden der Krone Italiens. Italien Kriegsverdienstkreuz. USA der Legion of Merit.Eisernes Kreuz 1. Klasse 1939 Ausführung 1957, Kern magnetisch, an Nadel. Ordensspange mit drei Auszeichnungen Ausführung 1957: Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939, Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse 1939, Wehrmacht Dienstauszeichnung für 4 Jahre. U-Boot Kriegsabzeichen 1939 mit Brillanten Ausführung 1957, Fertigung aus Silber vergoldet, mit sieben aufgelegten Brillanten. Auszeichnung Legion of Merit Miniatur mit Bandspange.
Porträtfotos als Flottenadmiral der Bundesmarine. Fünf Fotos vom 9.9.1967 mit seinem italienischen Freund, den er bei der Versenkung der Royal Mail Ship Nova Scotia am 28. November 1942 das Leben rettete.
Anbei eine Dokumentengruppe von und für Angehörige der ehemaligen Crew 31 aus den 90iger Jahren.
282324
€ 3.500,00

U-Bootkriegsabzeichen 

Feinzink, ohne Herstellerbezeichnung, die Vergoldung verblasst. Zustand 2
361090
€ 300,00

U-Bootkriegsabzeichen - Schwerin-Berlin

Buntmetall feuervergoldet mit aufpolierten Kanten, rückseitig mit Herstellerbezeichnung "Schwerin Berlin 68", Zustand 2+.
341453
€ 900,00

U-Bootkriegsabzeichen 

Feinzink, ohne Herstellerbezeichnung, die Vergoldung noch zu 60 % erhalten. Zustand 2
343490
€ 380,00

U-Bootkriegsabzeichen 

Feinzinkfertigung, die Vergoldung nur noch zu 20 % erhalten, Zustand 3
340498
€ 350,00

U-Bootkriegsabzeichen - Schwerin-Berlin

Buntmetall vergoldet, Kanten poliert, ohne Markierung des Herstellers. Leicht getragen, Zustand 2
340499
€ 650,00

U-Bootkriegsabzeichen

Feinzink vergoldet, ohne Herstellerbezeichnung, an breiter Nadel. Getragen, rückseitig der Haken abgebrochen. Zustand 2

328167
€ 260,00

U-Bootkriegsabzeichen 

Tombak vergoldet, der Haken repariert, Zustand 2.
329070
€ 500,00

U-Bootkriegsabzeichen

Buntmetall feuervergoldet mit polierten Kanten, Fertigung der Fa. Schwerin-Berlin ohne Markierung, frühe Fertigung mit rundem Drahthaken, Zustand 2+
357547
€ 900,00

U-Bootkriegsabzeichen

Buntmetall, Fertigung der Fa. Schwerin-Berlin ohne Herstellerbezeichnung. Getragenes Stück, Zustand 2.
348585
€ 500,00

U-Bootkriegsabzeichen - Variante

Feinzink, rückseitig quadratische Punze des Herstellers, Zustand 2-3
314631
€ 350,00

U-Bootkriegsabzeichen

Buntmetall vergoldet mit polierten Kanten, Fertigung der Fa. Schwerin-Berlin ohne Markierung, , rückseitig mit eingeritzten Trägerinitialen "E A". Zustand 2.
313211
€ 600,00

Kriegsmarine großer Ordens- und Urkundennachlass aus dem Besitz des Kapitänleutnant Helmut Sommer, Kommandant "U 853" 

Deutsches Kreuz in Gold, Fertigung der Fa. Zimmermann, Pforzheim. Rückseitig auf der Nadel markiert "20". Getragenes Stück, in der Kriegsgefangenschaft 1945 das Hakenkreuz entfernt, rückseitig mit Trägergravur "Kapitänleutnant Helmut Sommer Soest i/Westf., 6. K.L.A. Bremen". Dazu die große Verleihungsurkunde, ausgestellt 3. August 1944, mit original Unterschrift "Dönitz 'Großadmiral". Die Urkunde ist gelocht, die Seiten bestoßen. Zustand 2-. Zerstörer-Kriegsabzeichen, Buntmetallausführung, Hersteller Schwerin Berlin 68". Leicht getragen, Zustand 2. Dazu die Verleihungsurkunde als Oberleutnant zur See, Zerstörer "Erich Steinbrinck", ausgestellt 24. Oktober 1940, die Urkunde ist gelocht., Zustand 2. Narvik Schild in Gold 1940. Ausführung aus Feinzink, auf dunkelblauer Tuchunterlage mit Rückenplatte und Papierunterlage. Getragen, Zustand 2-3. Dazu da Besitzzeugnis, ausgestellt auf Zerstörer "Georg Thiele", ausgestellt 10.11.1940, mit original Unterschrift "Dietl", General der Gebirgstruppen, Befehlshaber der Gruppe Narvik. Die Urkunde ist gelocht, Zustand 2. Eisernes Kreuz 1939 1. Klasse, ohne Herstellerbezeichnung. Nur leicht getragen, Zustand 2+. Dazu das Vorläufige Besitzzeugnis, ausgestellt Narvik, den 28. Juni 1940, gelocht, Zustand 2. U-Bootkriegsabzeichen, Feinzinkausführung, ohne Herstellerbezeichnung. Getragen, Zustand 2. Dazu die Verleihungsurkunde, ausgestellt "Im Westen,d en 8. Juli 1944, gelocht, Zustand 2. 3-teilige Ordensschnalle: Eisernes Kreuz 1939 2. Klasse. Wehrmacht Dienstauszeichnung für 4 Jahre. Memelland Erinnerungsmedaille . Dazu de passende Feldspange, beides getragen, Zustand 2. Verwundetenabzeichen 1939 in Silber, Buntmetallausführung, ohne Herstellerbezeichnung. Getragen, Zustand 2. Erkennungsmarke "Helmut Sommer See-Offz. 1935", Zustand 2. Dazu noch ein kleiner Anhänger eines U-Bootes für ein Halskettchen, wahrscheinlich ein Geschenk an seine Frau.

U 853 war ein U-Boot vom Typ IX C/40. Indienststellung am 25. Juni 1943 unter Kommandant Kptlt. Helmut Sommer . Bei seiner zweiten Feindfahrt bei der 10. U-Flottille fuhr U 853 ab April 1944 als Wetterboot im Nordatlantik und führte darüber hinaus erfolglos Angriffe auf Schiffe durch, die innerhalb von Nordmeergeleitzügen den Atlantik zu überqueren versuchten. Dabei konnte U 853 am 25. Mai 1944 Angriffe mit Raketen von drei Fairey Swordfish der MAC-Schiffe Ancylus und Empire MacKendrick abwehren und entkommen. Am 17. Juni wurde es bei der gleichen Einsatzfahrt von Flugzeugen des US-Geleitträgers USS Croatan angegriffen, konnte ihnen aber entkommen. Sommer blieb bis zum 9. Juli 1944 Kommandant des Bootes. Danach zur Verfügung der 10. U-Flottille, Lorient und der 1. U-Ausbildungsabteilung, Plön. Helmut Sommer starb am 17.5.1973. 

Bitte beachten Sie auch Artikel Nr. 309799 des gleichen Trägers.

309802
€ 7.500,00