陆军(1933 年至 1945 年)

所有商品 165
最近 4 周 49
最近 2 周 29
最近 1 周 23
12
2

Heer - Verleihungsurkunde Eisernes Kreuz 2. Klasse

Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, für einen Leutnant des 7. Infanterie Regiment 442, ausgestellt am 14. November 1941, unterzeichnet von einem Generalmajor und  Divisionskommandeur der 168. Infanterie Division, Dietrich Kraiss,- Deutsches Kreuz in Gold am 28. Februar 1942,- Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes am 23. Juli 1942, Eichenlaub am 11. August 1944. Die Urkunde ist gelocht und mittig einmal gefaltet, gebrauchter Zustand 

437644
欧元 200,00
5

Heer - Urkundengruppe für einen Gefreiten  2. Artillerie Regiment 2

- Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, für den Gefreiten Wolfgang Wolters des 2 Artillerie Regiment 2, ausgestellt am 10. September 1941, Josef Harpe,-  Deutsches Kreuz in Gold am 19. Februar 1943,- Ritterkreuz am 13. August 1941, Eichenlaub am 31. Dezember 1941, Schwerter am 15. September 1943, mittig einmal gefaltet, Zustand 2

- Besitzzeugnis zum Sturmabzeichen, ausgestellt am 1. September 1941, mittig einmal gefaltet, Zustand 2

- Heldentodurkunde in DinA4, ausgestellt am 1.4.1943, mittig leicht geknickt, Zustand 2

- 2 Feldpostbriefe mit Umschlag, an den Vater, Herrn Ferdinand Wolter, von der Dienststelle des Panzer Artillerie-Regiment 2, zur Übersendung der Verleihungsurkunde Eisernes Kreuz II. Klasse und dem Gedenkblatt von seinem Sohn.











437630
欧元 450,00
2

Heer - Verleihungsurkunde Eisernes Kreuz 2. Klasse

Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, für einen Gefreiten des 10./Grenadier Regiment 278, ausgestellt am 16. Februar 1943, von einem Generalmajor und  Divisionskommandeur der 95. Infanterie Division, Edgar Röhricht,- Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes am 15. Mai 1944,- Deutsches Kreuz in Gold am 9. April 1943,- Österreichisches Militärverdienstkreuz III. Klasse mit der Kriegsdekoration. Die Urkunde ist gelocht worden und wurde mittig einmal gefaltet. Zustand 2-

437584
欧元 200,00
2

Heer - Urkunde von einem Unteroffizier II./Infanterie Regiment 239

Besitzzeugnis für das Infanterie Sturmabzeichen, ausgestellt am 22.09.1941, unterzeichnet von einem Oberstleutnant und Regiment-Führer, gefaltet und gelocht, Zustand 2-

437581
欧元 90,00
2

Verleihungsurkunde - Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse mit Schwertern - 13/Infanterie Regiment 429

für einen Gefreiten des 13/Infanterie Regiment 429, ausgestellt am 20. September 1941, unterzeichnet von Generalmajor und Divisionskommandeur . Dietrich Kraiss Inhaber Deutsches Kreuz in Gold und Ritterkreuz mit Eichenlaub . Das Eichenkaub wurde ihm posthum verliehen Die Urkunde ist gelocht, gebrauchter Zustand,
437559
欧元 200,00
2

Heer - Krimschild - Besitzzeugnis

für einen Grenadier des 11./Grenadier Regiment 436, ausgestellt am 16. Dezember 1942 mit Faksimileunterschrift Generalfeldmarschall v. Manstein. Die Urkunde ist geknickt am Rand, Zustand 2-
437556
欧元 200,00
2

Verleihungsurkunde - Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse mit Schwertern/Oberkommando des Heeres

für einen Hauptmann der Reserve zur Vertretung des Oberkommando des Heeres, Personalabteilung 2, ausgestellt in Berlin am 8. Februar 1941, unterzeichnet von dem Generalleutnant Bodewin Keitel, der später eine wichtige Rolle im Zusammenhang mit dem Attentat vom 20. Juli 1944 gespielt hat Inhaber des Deutschen Kreuzes in Silber.
1 X gelocht, sonst Zustand 2
432893
欧元 250,00
2

Organisation Roland - Bestätigung über die Angehörigkeit für einen Freiwilligen des Jahrgangs 1923 aus Hnizdytschiw/Generalgouvernement

der in der Zeit vom 21.5. bis 15.9.1941 einer Formation im Rahmen der deutschen Wehrmacht angehörte. Er wird nach Beendigung des Fronteinsatzes und Auflösung der Formation aus dem Verband der deutschen Wehrmacht entlassen.
Das DinA4-Blatt ist mit Foto des Mannes, Dienststempel " Organisation Roland " und von einem Hauptmann i.A. unterzeichnet. Das Blatt ist mehrfach gefaltet und hat einige Gebrauchsspuren.

Das Roland-Bataillon, offiziell als Sondergruppe Roland bekannt, war die Untereinheit unter dem Kommando der Abwehr- Spezialeinheit Lehrregiment "Brandenburg" zbV 800 . Zusammen mit dem Nachtigall-Bataillon war es eine von zwei Militäreinheiten, die am 25. Februar 1941 vom Chef der Abwehr Wilhelm Franz Canaris gegründet wurden und die Schaffung der "Ukrainischen Legion" unter deutschem Kommando genehmigten. Es war hauptsächlich mit besetzten polnischen Bürgern ukrainischer Abstammung besetzt, die durch Banderas OUN- Befehle zur Einheit geleitet wurden . In Deutschland wurde im November 1941 das ukrainische Personal der Legion in das 201. Bataillon der Schutzmannschaft umstrukturiert . Es zählte 650 Personen, die ein Jahr in Weißrussland dienen, bevor sie sich auflösen.
Vor der Operation Barbarossa arbeitete die OUN der Bandera aktiv mit Nazideutschland zusammen. Nach Angaben der Nationalen Akademie der Wissenschaften der Ukraine und anderer Quellen traf sich OUN-B-Führer Stepan Bandera mit den Leitern des deutschen Geheimdienstes über die Bildung der Bataillone "Nachtigall" und "Roland". Am 25. Februar 1941 genehmigte der Chef der Abwehr , Wilhelm Franz Canaris , die Schaffung der "Ukrainischen Legion" unter deutschem Kommando. Die Einheit hätte 800 Personen gehabt. Roman Shukhevych wurde von der OUN-B-Seite Kommandeur der Legion. OUN erwartete, dass die Einheit der Kern der zukünftigen ukrainischen Armee werden würde. Im Frühjahr erhielt die OUN 2,5 Millionen Mark für subversive Aktivitäten gegen die UdSSR. Im Frühjahr 1941 wurde die Legion in 2 Einheiten umstrukturiert. Eine der Einheiten wurde als Nachtigall-Bataillon bekannt, eine zweite als Roland-Bataillon, und der Rest wurde sofort in die Sowjetunion geschickt, um den Rücken der Roten Armee zu sabotieren. Das Bataillon wurde von der Abwehr gegründet und im März 1941 von Richard Yary von der OUN (b) vor der deutschen Invasion in die Sowjetunion organisiert. Ungefähr 350 OUN-Anhänger von Bandera wurden im Abwehr-Trainingszentrum in Seibersdorf unter dem Kommando des ehemaligen polnischen Armeemajors Yevhen Pobiguschiy ausgebildet. Im Vergleich zu Nachtigall, der eine gewöhnliche Wehrmachtsuniform verwendete, war das Roland-Bataillon in der tschechoslowakischen Uniform mit gelber Armbinde mit dem Text "Im Dienst der Deutschen Wehrmacht" ausgestattet. Sie erhielten österreichische Helme aus dem Ersten Weltkrieg. Das Bataillon hatte Waffen, die aus 2 tschechoslowakischen leichten Maschinengewehren und deutschen leichten Waffen bestanden.
Das Bataillon Nachtigall (ukrainisch Батальйон Соловей oder Батальйон Нахтігаль) war ein militärischer Verband national-ukrainischer Freiwilliger im Zweiten Weltkrieg, der von der deutschen Wehrmacht für den Krieg gegen die Sowjetunion aufgestellt wurde. Neben dem Bataillon „Nachtigall“ bestand das Bataillon „Roland“ (russisch Батальон Роланд), welches jedoch nach kurzer Zeit bereits im Herbst 1941 wieder aufgelöst wurde.
393556
欧元 650,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 21. Juni 1942 

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348203
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 14. August 1942

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348201
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 17. März 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348191
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 27. Januar 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348132
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 17. Februar 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348127
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 5. April 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348117
欧元 100,00

Heer - Urkunden- und Fotogruppe für einen Unteroffizier mit verliehenem Panzertruppenabzeichen der Legion Condor in Silber

großformatige Verleihungsurkunde für das Deutsche Spanien-Kreuz in Silber mit Schwertern, ausgestellt am 6.6.1939; Besitzzeugnis für das Panzertruppenabzeichen der Legion Condor in Silber, an den Unteroffizier Kurt Schneider der 6./Panzer-Regiment 5, ausgestellt in Berlin am 10.5.1940 durch Oberst v.Thoma - General der schnellen Truppen beim Oberbefehlshaber des Heeres (= Oberst Wilhelm Ritter v. Thoma, Kommandeur der Panzertruppen der Legion Condor); sehr schönes Portraitfoto in schwarzer Panzeruniform und mit Panzerbarett ( 12 x 17 cm ) im goldenen Bilderrahmen 26 x 32 cm; 3 kleine Fotos 6 x 8 cm aus dem Besitz des Mannes.
Die beiden Urkunden sind in der Mitte gefaltet und die zum Spanienkreuz hat einige kleinere Randbeschädigungen.
327710
欧元 5.500,00
5

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Gefreiten der 1./Gren.-Rgt.312

Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen, als Schütze der 10./Inf.-Rgt.301, ausgestellt am 9.11.1941; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Gefreiter der 10./Inf.-Rgt.301, ausgestellt am 13.4.1942; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 10.8.1942 durch Generalmajor Alfons Hitter - Kommandeur der 206. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 14.12.1941 und das 488, Eichenlaub am 4.6.1944 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine dreimalige Verwundung am 23.2.1943, ausgestellt in Mainz am 30.4.1943; gefaltet gebrauchter Zustand.
317462
欧元 240,00

Heer - Dokumentengruppe eines Angehörigen der 8. Panzer-Division

, Wehrmacht-Führerschein als Angehöriger der DRB Kolonne 939, ausgestellt am 26.9.1940 durch den Armeenachschubführer 501, ohne Foto, gültig für die Klassen 1 und 3; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Leutnant der Stab/Kdr.d.Pz.Div.Nachsch.Tr.59, ausgestellt am 3.8.1942 durch Major Trumpelmann; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt in Rußland am 1.9.1942 durch Generalleutnant Erich Brandenberger - Kommandeur der 8. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 15.7.1940 und das 324. Eichenlaub am 12.11.1943 ); Verleihungsurkunde für das KVK 1. Klasse mit Schwertern, als Oberleutnant der 5.Kraftf.Komp.59, ausgestellt in Rußland am 15.11.1943 durch Generalmajor Gottfried Frölich - Kommandeur der 8. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 20.12.1943 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Oberleutnant d.R. der 5.Kraftf.Komp.59, ausgestellt im Felde am 15.12.1944 durch Major Trumpelmann; 2 farbige Propaganda-Postkarten " Das war der Weg der 8. Panzer-Division 1940 " ( Frankreich/Belgien ) und " Marschweg und Kämpfe unserer Division in Jugoslawien "; 2 Tages-Ausweise der Feldkommandantur Lille und der Stadtkommandantur Brüssel; postkartengroßes Schmuckblatt " Führerhauptquartier den 19. Okt. 1944 - Das Oberkommando der Wehrmacht gibt bekannt : Soldaten der 8. Panzerdiv. .. "; Briefkarte aus der Kriegsgefangenschaft vom 5.5.1946; meist eher leicht gebrauchter Zustand.
288667
欧元 700,00
4

Heer - Urkundentrio für einen späteren Obergefreiten der schw.Art.Ers.Abt.(mot) 290

Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Gefreiter der 3./A.R.818 (mot), ausgestellt am 16.4.1942 durch General der Artillerie Christian Hansen - Kommandierender General des X. Armeekorps ( Ritterkreuz am 3.8.1941 ); Besitzzeugnis zum Demjanskschild, als Obergefreiter der 3./A.R.818, ausgestellt am 31.12.1943; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, verliehen am 22.7.1943; gefaltet gebrauchter Zustand.
253480
欧元 240,00
2

Heeres-Unteroffiziersschule für Infanterie - Abgangszeugnis

für einen Gefreiten und Unteroffiziersanwärter, ausgestellt in Lübben am 31.3.1943; mehrfach gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
239659
欧元 10,00
2

Verleihungsliste für das Deutsche Kreuz in Gold - Februar 1944

DinA4 Einzelblatt im gebrauchten Zustand.
231922
欧元 50,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 25. Januar 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
231878
欧元 100,00
1

Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika " der Heeres-Gruppe-Afrika

für einen Gefreiten der 2./Nachr.Ers.Abt.33, ausgestellt in Koblenz am 18.11.1943 durch den Major u.Abt.-Kdeur.; in der Mitte gefaltet.
216834
欧元 350,00
2

Wehrmacht - Dienstauszeichnung 4. - 1. Klasse für 25. Jahre - Verleihungsurkunde

für einen Lagermeister der Heeresstandortverwaltung Schleswig, für 25 jährige Dienstzeit, ausgestellt am 2.10.1936. Die Urkunde war eingerahmt, hat rückseitig Klebereste, insgesamt stockfleckig und linke obere Ecke fehlt.
192102
欧元 75,00
1

Lapplandschild - Verleihungsurkunde

für einen Obergefreiten der 4./Flak-Abt.171, ausgestellt in Hvalsmoen am 18.7.1945 durch einen Major und Lagerkommandanten; gefaltet gebrauchter Zustand.
351922
欧元 300,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 8. Februar 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348193
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 28. März 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348190
欧元 100,00
5

Heer - Urkundengruppe für einen Gefreiten und späteren Obergefreiten der 5./Gren.-Rgt.284

Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse, als Gefreiter, ausgestellt im Osten am 20.4.1944 durch Generalleutnant Richard Wirtz - Kommandeur der 96. Inf.-Div.; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, ausgestellt am 5.5.1944; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt im Osten am 28.8.1944 durch Generalleutnant Richard Wirtz; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Obergefreiter, ausgestellt im Osten am 14.4.1945 durch Generalmajor Hermann Harrendorf - Kommandeur der 96. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 16.2.1942 ); teilweise stärkere Gebrauchsspuren.
332933
欧元 360,00
5

Heer - Urkundentrio für einen Reiter und späteren Gefreiten der 1./Aufkl.-Abt.106

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Reiter, ausgestellt am 21.7.1943 durch Generalleutnant Werner Forst - Kommandeur der 106. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 29.8.1943 und das 407. Eichenlaub am 22.2.1944 ); Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, als Gefreiter, ausgestellt am 23.7.1943 durch einen Oberleutnant i.V.; Übersendungsschreiben an den vater für das Sturmabzeichen nebst Urkunde, datiert im Osten den 2.8.1943; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen, als Reiter für seine Verwundung am 13.7.1943, ausgestellt im Res.-Laz. Bad Argushausen am 6.9.1943; teilweise gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
310391
欧元 210,00
6

Fallschirmschützenabzeichen des Heeres - Verleihungsurkunde und mit weiteren Dokumenten

verliehen an "Oberzahlmeister Horst Sczepanek, Fallschirmjäger-Bataillon Brandenburg". DIN A 5 Urkunde mit Abbildung des Abzeichens, Dienstsiegel, Originalunterschrift "Major u. Btl. Kdr.", ausgestellt am 2.1.1945, eingestempelt die laufende Nummer "No. 01701". Dazu das Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Stabsintendant im F.S.Btl. Brandenburg, für seine Verwundung am 16.4.1945, ausgestellt im Res.-Laz. 102 am 12.5.1945; desweiteren : 10 Karten als Gefangenenpost von 1946, Personalausweis der Britischen Zone von 1947 und 2 Belege von 1947 und 1954.
Die Urkunden sind gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
268306
欧元 4.000,00
2

Wehrmacht - Vorläufiges Besitzzeugnis für das Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes für Oberstleutnant Karl Winzen, Kommandeur Grenadier-Regiment 289

verliehen am 20.10.1944, ausgestellt im Oberkommando des Heeres am 30.10.1944 durch Generalleutnant Viktor Linnarz. Gefaltet, Zustand 2.


Karl Winzen, geboren 2.4.1912 in Solingen, gestorben 21.12.1977 in Solingen. Winzen erhielt nach den Verleihungen des EK 1. und 2. Klasse am 3. Juni 1942 als Hauptmann und Chef III. Bataillon, Infanterie-Regiment 421, 125. Infanterie-Division, das Deutsche Kreuz in Gold. Die Verleihung des Ritterkreuzes erfolgte als Oberstleutnant und  Kommandeur des Grenadier-Regiment 289, 98. Infanterie-Division, am 20. Oktober 1944. Als weitere Auszeichnungen erhielt er die Nahkampfspange in Bronze, das Verwundetenabzeichen in Schwarz, Silber und Gold, Infanteriesturmabzeichen in Silber, Ärmelschild Kuban, Medaille Winterschlacht im Osten sowie die Wehrmacht Dienstauszeichnung für 4 Jahre. Letzter Dienstgrad Oberst.
Wir konnten einige Stücke von Oberst Winzen direkt aus dem Familiennachlass erwerben.
436475
欧元 3.500,00
2

Heer - 2 Besitzzeugnisse für das Kraftfahrbewährungsabzeichen für einen Obergefreiten der 9./Panzer-Artillerie-Regt.78

- Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Bronze, ausgestellt am 28.Juli 1943, von einem Oberst und Regiments Kommandeur, mittig einmal gefaltet, Zustand 2
- Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Silber, ausgestellt am 19. Juni 1944, schöne Tintenunterschrift, Oberst und Regiments Komma20


431462
欧元 120,00
2

Verwundetenabzeichen in Schwarz für Heeresangehörige - Berechtigungsausweis zum Tragen

für einen Polizeisekretär, ausgestellt in Berlin - Schöneberg am 4. November 1936, gefaltet, gebrauchter Zustand.
428580
欧元 35,00
2

Datenblatt zur Verleihung der kroatischen Bronzenen Zvonimir-Medaille mit Eichenlaub

für einen deutschen Obergefreiten und Krankenträger, verliehen am 12.9.1943; gebrauchter Zustand.
406213
欧元 50,00
2

Italien - 210. Infanterie-Division - 2 Dokumente nach Beendigung des 2. Weltkrieges

Rundschreiben von General Guiseppe Cortese vom 25.7.1945 und ein amerikanisches an die Offiziere der Division; gebrauchter Zustand.
398046
欧元 25,00
2

General der Infanterie Mauritz von Wiktorin als Befehlshaber im Wehrkreis XIII Nürnberg - Beileidskarte

an eine Frau in Weichendorf/Bamberg; komplett mit dem originalen Feldpostumschlag, datiert 2.9.1943, rückseitig mit Stempel; gebrauchter Zustand.
387787
欧元 35,00
1

Kubanschild - Besitzzeugnis

für einen Oberschirrmeister der 5./Kraftf.Abt.562, ausgestellt am 1.9.1944 mit Faksimile-Unterschrift Generalfeldmarschall v. Kleist; gelocht, gefaltet gebrauchter Zustand.
349776
欧元 140,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 16. Februar 1942 

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348211
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 16. Oktober 1942

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348199
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 27. September 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348172
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 17. November 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348149
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. März 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348124
欧元 100,00
2

Verleihungsliste für das Deutsche Kreuz in Gold - Februar 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
231916
欧元 100,00
2

Heer - Schmuckurkunde beim Wettbewerb der Division Nr. 159 im Rahmen der geistigen Betreuung und Freizeitgestaltung

hat ein Wachtmeister der 1./l.A.E.A.152 im Wettbewerb Vierkampf den 1. Preis erhalten, ausgestellt in Frankfurt a.M. am 25.3.1941 durch einen Generalleutnant u.Div.-Kdr.; großformatig 30 x 42,5 cm, mit einigen Gebrauchsspuren.
153067
欧元 75,00

Heer - Urkundengruppe vom Gefreiten des 8./Werfer- Regiment 55, Seltene Einheit!

von einem Gefreiten, Friedrich Walbaum, des 8. Werfer - Regiment 55, 

- Wehrpaß vom Gefreiten, mit Lichtbild, ausgestellt und gestempelt vom Wehrdienstkommando Dortmund den 14. Dezember 1940. Einstellung am 15.01.1942 in die 3. Nebel Ersatz Abteilung 3 Bremen, später 8./Werfer-Regiment 55, Waffe: Karabiner 98k, 15cm Nbl-Werfer 41, Orden: Verwundetenabzeichen Schwarz, Silber, Eisernes Kreuz 2. Klasse, Eintragung einer Verwundung vom 15.12.1943, Schwere Verletzung durch Bombensplitter an Hand, Mittelfinger, Kopf, Knie und Schulter, am 19.12.1943 Verstorben durch Verwundung. 

- Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 5. Oktober 1943, unterzeichnet vom General der Panzertruppe und Kommandierender General des Panzer Korps. Die Urkunde ist mittig einmal gefaltet, leicht fleckig, Zustand 2-

- Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine dreimalige Verwundung vom 26. August 1943, ausgestellt am 8. März 1944, unterzeichnet und gestempelt vom Hauptmann und Stellvertretenden Abteilungs Kommandeur, 

- Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine einmalige Verwundung vom 22. Dezember 1942, ausgestellt am 27. Dezember 1942, unterzeichnet und gestempelt vom Hauptmann und Abteilungs Führer Robert Freiherr von Prochazka,- Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes, mittig einmal gefaltet, Zustand 2

 - Schreiben vom Wehrmeldeamt Dortmund, an die Familie Walbaum, zum Stolzen Gedenken an Herrn Friedrich Walbaum, den Wehrpaß zu übersenden. Datiert 24. Juni 1944,

- Schreiben von der Dienststelle, gerichtet an den Vater Herrn Walbaum, das der Sohn schwer Verwundet eingeliefert wurde, datiert 15.01.1944, im Schreiben steht, das sich die Benachrichtigung des Schreiben verzögert hatte, es wurde angenommen, daß die Nachricht inzwischen direkt zugegangen ist. 

- Sterbeurkunde von Herrn Friedrich Walbaum, ausgestellt am 23. Juli 1948 vom Standesbeamter des Standesamts Dortmund, in zweifacher Ausführung

schöne kleine Gruppe einer Seltenen Einheit!


436036
欧元 650,00
2

Oberkommando der Wehrmacht ( O.K.W.) Zentralstelle für Durchlaßscheine - Sonderausweis SO für Südostgebiete

für einen Oberst i.G. vom 17.5.-6.6.1942 mit der Berechtigung die Grenzen zwischen Deutschland und Slowakei ( Preßburg ) zu überschreiten, ausgestellt in Berlin am 16.5.1942; mehrsprachiger Vordruck, gefaltet gebrauchter Zustand.
376937
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 1. März 1942 

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348210
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 18. April 1942 

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348206
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 27. Mai 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348077
欧元 100,00
6

Heer - Urkundengruppe für einen Unteroffizier im Panzer-Regiment 24 mit verliehenem Panzerkampfabzeichen in Silber 2. Stufe mit Einsatzzahl " 25 "

Besitzzeugnis für das Panzerkampfabzeichen in Silber, als Unteroffizier der 12./Pz.-Rgt.24, ausgestellt am 10.11.1943 durch Oberstleutnant Burkhart Müller-Hillebrand ( Deutsches Kreuz in Gold am 11.2.1944 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 14.12.1943, ausgestellt am 20.3.1944; Besitzzeugnis für die 2. Stufe zum Panzerkampfabzeichen in Silber für 25 Einsatztage, ausgestellt am 12.1.1945 durch Oberst Arthur Baron v. Holtey; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, als Unteroffizier des Pz.Jg.Schw./Pz.-Rgt.24, für seine dreimalige Verwundung am 23.3.1945, ausgestellt im Res.-Laz. Schwarzburg am 28.4.1945; mit meist stärkeren Gebrauchsspuren.
Das dazugehörige Panzerkampfabzeichen ist unsere ArtNr. 402143.
402166
欧元 1.350,00
9

Wehrmacht Heer - Urkundengruppe mit 4 Positionen :

Besitzzeugnis zum Ärmelband Afrika für einen Gefreiten Eberhard Munke der Heeresgruppe Afrika bei der Nachschub Komp. 643 Ausgestellt Sorau / Lausitz 31, März 1944
Schmuckblatt - Das Oberkommando der Wehrmacht gibt bekannt, 10. Okt.1944 " Soldaten der 5 Panzerdivision…" ; das Blatt ist einmal gefaltet.
Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse für den Unteroffizier Eberhard Munke Stabsbatt. I. / Pz.A.R.80 Div. Gef. Std. 25. Jamuar 1945 Signiert Oberst 8. Panzerdivision.m.d.F.b Oberst, 1 mal gefaltet
Besitzzeugnis zum Sturmabzeichen für den Unteroffizier Eberhard Munke, Stabsbatterie I./Pz. Art. Rgt. 80., ausgestellt Rgts. Gef. Std. 1. März 1945, signiert Oberst und Rgts. Kommandeur 2 X gefaltet.
Gesamte Gruppe in gutem Zustand
417108
欧元 600,00
1

Datenblatt zur Verleihung der kroatischen Bronzenen Tapferkeitsmedaille

für einen deutschen Obergefreiten der 1./Landesschützen-Btl.924, für vorbildliches Verhalten als Mun.-Träger bei den Kämpfen um Suhaca, verliehen am 14.9.1943; gebrauchter Zustand.
407710
欧元 45,00
1

Datenblatt zur Verleihung der kroatischen Bronzenen Tapferkeitsmedaille

für einen deutschen Gefreiten der 3./Landesschützen-Btl.924, für vorbildliche Verteidigung eines Munitions- und Lebensmittellagers bei Samlaca, verliehen am 14.9.1943; gebrauchter Zustand.
407708
欧元 45,00
2
393554
欧元 50,00
1

Verwundetenabzeichen in Schwarz 1918 für Heeresangehörige - Berechtigungsausweis zum Tragen

für eine Frau als Büroangestellte in Schlochau-Kaldau, ausgestellt in Schneidemühl am 4.7.1936; gefaltet gebrauchter Zustand.
384593
欧元 25,00
8

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Obergefreiten der 3./Heeres-Sturm-Pionier-Btl.46

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Pionier der 3.(mot)Komp./Pio.-Btl.46, für seine Verwundung am 2.7.1941, ausgestellt im Felde am 26.7.1941; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, als Gefreiter der 3./Pio.-Btl.46, für seine dreimalige Verwundung am 16.1.1942, ausgestellt im Felde am 28.3.1942; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt am 1.9.1942 durch General der Panzertruppen Friedrich Kirchner - Kommandeur des LVII. Panzer-Korps ( Ritterkreuz am 20.5.1940, das 391. Eichenlaub am 12.2.1944 und die 127. Schwerter am 26.1.1945 );Besitzzeugnis zum Krimschild, ausgestellt am 25.9.1942 mit Faksimile Generalfeldmarschall v.Manstein; Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Bronze, als Obergefreiter der 3./Pio.-Btl.46, ausgestellt im Felde am 21.8.1944; Besitzzeugnis zum Kubanschild, ausgestellt am 15.9.1944 mit Faksimile von Generalfeldmarschall v.Kleist; Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Silber, als Obergefreiter der 3./Heeres-Sturm-Pionier-Btl.46, ausgestellt im Felde am 1.4.1945; gefaltet gebrauchter Zustand.
376551
欧元 640,00
9

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Stabsgefreiten der 14./Gren.-Rgt.412

Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Obergefreiter, ausgestellt am 27.7.1942; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Obergefreiter der 14./Inf.-Rgt.412, für seine Verwundung am 27.8.1942, ausgestellt am 4.9.1942; Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Bronze, als Obergefreiter der 14./Gren.-Rgt.412, ausgestellt im Felde am 19.5.1943; Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Silber, als Stabsgefreiter der 14./Gren.-Rgt.412, ausgestellt im Felde am 9.11.1943; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, ausgestellt im Felde am 10.12.1943; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt im Felde am 5.2.1944 durch Generalleutnant Wilhelm Berlin - Kommandeur der 227. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 6.3.1944 ); Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Gold, ausgestellt im Felde am 15.8.1944; anbei ist noch ein Berechtigungsschein zum Bezug einer Fahrzeugplakette der Firma F.Hoffstätter in Bonn, ausgestellt in Essen am 13.4.1955; gelocht, gefaltet und teilweise mit stärkeren Gebrauchsspuren.
376544
欧元 520,00
5

Heer - Urkundengruppe für einen Leutnant und späteren Oberleutnant der 13./Inf.-Rgt.70

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 28.9.1941 mit Faksimile von Generalleutnant Otto Stapf; Vorläufiges Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen, ausgestellt am 19.11.1943; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, ausgestellt am 19.11.1943; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 8.10.1942, ausgestellt im Felde; teilweise gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
375610
欧元 320,00
2

Heer - Briefpapier und Portraitpostkarte von Ritterkreuzträger Major Erich Bärenfänger

DinA5-Doppelblatt, unbenutzt und seine Film-Foto-Verlag Karte R 328, rückseitig mit Namensstempel, Zustand 2.
368182
欧元 150,00
7

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Obergefreiten der 2./Panzer-Nachr.-Abt.27

Verleihungsurkunde für das Deutsche Schutzwall-Ehrenzeichen, als Arbeitsmann der RAD-Abt.7/43 ( S IX ) Bellheim/Pfalz, ausgestellt am 7.3.1940; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Gefreiter der 2./Pz.-Nachr.-Abt.27, ausgestellt am 18.8.1942; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Obergefreiter der Stabskp./Pz.-Gren.-Rgt.63, ausgestellt am 1.3.1943 durch Generalleutnant Fridolin von Senger und Etterlin - Kommandeur der 17. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 8.2.1943 und das 439. Eichenlaub am 5.4.1944 ); Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, als Obergefreiter der 2.(Fu)/Pz.N.27, ausgestellt im Felde am 5.4.1943 durch Major Hans Böhm; Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Bronze, als Obergefreiter der 2./Pz.-Nachr.-Abt.27, ausgestellt im Felde am 5.3.1944 durch Hauptmann Bernhard Neitzel; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 11.4.1944, ausgestellt im Res.-Laz. Bad Königswart am 11.5.1944; gefaltet gebrauchter Zustand.
361136
欧元 430,00
4

Heer - Urkundentrio für einen Feldwebel und späteren Leutnant der 12.(M.G.)/Inf.-Rgt.501

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 9.3.1942, ausgestellt im Res.-Laz. Dresden am 7.4.1942; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt im Felde am 14.4.1942 durch Generalleutnant Theodor Freiherr von Wrede - Kommandeur der 290. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 22.2.1942 ); Besitzzeugnis zum Demjanskschild, ausgestellt am 31.12.1943; gefaltet gebrauchter Zustand.
357864
欧元 360,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 19. November 1942

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
349374
欧元 100,00
1

Trauerkarte zum Heldentod des Deutschen Kreuz in Gold Trägers Oberstleutnant Kurt Budde im August 1944

kartonierte Karte in 9,5 x 14,5 cm, Zustand 2.
Kurt Budde bekam als Oberleutnant der 11./Inf.-Rgt.109 am 21.2.1942 das Deutsche Kreuz in Gold verliehen.
348973
欧元 20,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 8. Februar 1942 

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348212
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 5. Oktober 1942

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348200
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 14. Dezember 1942

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348197
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 26. Februar 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348192
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. Dezember 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348147
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 15. Januar 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348142
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 17. März 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348121
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 15. Mai 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348095
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 25. Mai 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348084
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 25. Mai 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348078
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. Juni 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348063
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 25. August 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348060
欧元 100,00
2
302975
欧元 120,00
4

Heer - Urkundentrio für einen späteren Oberfähnrich d.R. der 2./Gren.-Rgt.501

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Fahnenjunker-Unteroffizier, für seine Verwundung am 12.6.1944, ausgestellt im Felde am 27.7.1944 durch einen Oberleutnant i.V.; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, als Fahnenjunker-Feldwebel, für seine dreimalige Verwundung am 21.7.1944, ausgestellt im Res.-Laz. Annaberg O/S am 7.9.1944; Bestallungsurkunde vom Fahnenjunker-Feldwebel d.Res. zum Oberfähnrich d.R., ausgestellt am 21.11.1944 durch Generalmajor Hans-Joachim Baurmeister - Kommandeur der 290. Inf.-Div.; gefaltet gebrauchter Zustand.
299897
欧元 160,00
2
231954
欧元 50,00
3

Heer - Urkundenpaar für einen Gefreiten und späteren Unteroffizier der Stabsbatterie III./Pz.-Art.-Rgt.33

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 15.9.1942 durch Generalmajor Heinz von Randow - Kommandeur der 15. Pz.-Div.; Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika " der Heeres-Gruppe-Afrika, ausgestellt auf dem Truppenübungsplatz Baumholder am 3.7.1944; gefaltet gebrauchter Zustand.

Heinz von Randow wurde im April 1942 zum Generalmajor befördert. Im September 1942 übernahm er das Kommando der 15. Panzerdivision beim Deutschen Afrika-Korps. Am 21.12.1942 fuhr er südlich der Syrte in Libyen auf eine Mine und fiel. Postum wurde er noch zum Generalleutnant befördert. Begraben liegt er auf dem deutschen Ehrenfriedhof im libyschen Tobruk.
Im Mai 1943 wurde das Regiment in Tunis vernichtet.







375634
欧元 500,00
7

Dokumentennachlass eines HJ-Führers, Volksturm "Ruhr"

von dem HJ-Führer Wolfgang Vorpersal, des 11. Panzer Grenadier Regiment 29, später Oberjungzugführer.

- Bestallungsschreiben, das Herr Vorpersal mit Wirkung vom 24.09.1944 zum Oberjungzugführer befördert wurden ist. Datiert 28.09.1944 in Wesel, mehrfach gefaltet und eingerissen.

- Bescheinigung vom 3.4.1945 vom 11./Panzer Grenadier Regiment 29, das der Grenadier Wolfgang Vorpersal nicht im Besitz eines Soldbuches ist. gefaltet und fast ganz durchtrennt eingerissen.

- Bescheinigung vom 14.06.1956, über die Auflistung der Fronteinsätze und Bekämpfungen bis 18.10.1944. Im unteren Teil, die Anmerkung das der Grenadier das Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse mit Schwertern am 17.11.1944 verliehen bekommen hat, und das Westwall Ehrenzeichen.

- Bescheinigung vom 15. Juni 1956, das er von Anfang August 1944 bis Mitte Oktober 1944 der Fronthilfe der HJ angehörte. Vor seiner Einberufung zum RAD gehörte er dem Volksturm "Ruhr" an.

- Mitgliedskarte der Deutschen Lebensrettung-Gesellschaft (DLRG) Wesel, beginn der Mitgliedschaft 5.11.1949, 6 Beitragsmarken sind eingeklebt.

- Leistungsschein der "DLRG" vom 5.11.1949, ohne Lichtbild
- Grundschein der "DLRG" vom 19.09.1949, ebenfalls ohne Lichtbild


435207
欧元 120,00

Wehrmacht kleiner Dokumentennachlass aus dem Besitz von Generalfeldmarschall Fedor von Bock

9 Teile: Brief von Generalfeldmarschall v. Mackensen an Bock, datiert Falkenwalde, den 9. Dez. 1937, Dank für die von Bock übersandten Glückwünsche zum 88. Geburtstag von Mackensen, mit eigenhändiger Unterschrift.
Schreiben der Wehrersatzinspektion Groß-Hamburg, der Inspekteur Generalmajor, datiert 16.12.1937, Dankesschreiben für die Übersendung eines Kalenders.
Urkunde "Zur Erinnerung an den Einmarsch ins Sudeten-Land 1.-10. Oktober 1938 Dem Generaloberst v. Bock",Handschriftlicher Brief des Kommandeur 207. Inf. Division Generalleutnant Carl von Tiedemann, datiert 2.1.1940 "Hochzuverehrender Herr Generalfeldmarschall !...", mit eigenhändiger Unterschrift.
Fernschreiben vom 22. Juli 1940 von Rudolf Hess an "Reichskriegsministerium Berlin Generalfeldmarschall von Bock" mit Glückwünschen " zu der hohen Auszeichnung die der Führer Ihnen hat zuteil werden lassen.." zur Ritterkreuzverleihung, mit Eingangsstempel "OKW/OKH" und "Heeres-Pers.-Amt 24. Juli 1940".
Brief des Oberbefehlshabers Generalfeldmarschall List, datiert 2. Dezember 1940, Gratulationsschreiben zum 60. Geburtstag, mit eigenhändiger Unterschrift "List".
Große überformatiges handgemaltes Glückwunschschreibens "Dem Herrn Generalfeldmarschall von Bock zur Beförderung und großen Verdienste meine herzlichsten Glückwünsch... ihr ganz ergebenster Karl Köhler ehem. Feldwebel 5/5. Garde-Regts. z.F. " (ein ehemaliger Kamerad aus dem 1. Weltkrieg". 32 x 24 cm.
Glückwunschtelegramm des Führers und Reichskanzlers Adolf Hitler, datiert 3.12.1941: "Nehmen Sie, Herr Feldmarschall, zu Ihrem heutigen Geburtstage meine aufrichtigen und herzlichen Glückwünsche entgegen - Adolf Hitler", mit Eingangsstempel "Heeresgruppe.. Leier d. Nachr. Betr. 3. Dez. 1941".
Handgemalte doppelseitige Grußkarte "An den Oberbefehlshaber der Heeresgruppe Süd Herrn Generalfeldmarschall von Bock" ausgestellt von der 1. Gebirgsdivision als Dank für den Besuch, datiert "Uspenowka, 11. Mai 1942" mit eigenhändiger Unterschrift "Lanz Generalmajor u. Div. Kdr." . 


Moritz Albrecht Franz Friedrich Fedor von Bock (* 3. Dezember 1880 in Küstrin, Provinz Brandenburg; † 4. Mai 1945 in Oldenburg in Holstein) war ein deutscher Heeresoffizier, ab 1940 Generalfeldmarschall.
Am 15. März 1898 trat er als Fähnrich in das 5. Garde-Regiment zu Fuß in Spandau in die Preußische Armee ein. Ab Oktober 1913 Stabsoffizier im Generalstab des Gardekorps, mit dem er zu Beginn des Ersten Weltkriegs 1914 an der Westfront eingesetzt wurde. Im Mai 1915 wechselte er in den Stab der 11. Armee an die Ostfront und nahm an der Schlacht von Gorlice-Tarnow teil. Im folgenden Jahr trat er in den Generalstab der 200. Infanterie-Division über und nahm am Gebirgskrieg in den Karpaten und an der Abwehr der Brussilow-Offensive teil. Am 30. Dezember 1916 wurde er zum Major ernannt. Im April 1917 diente er im Generalstab der Heeresgruppe Deutscher Kronprinz wieder an der Westfront, am 1. April 1918 wurde er für seine Generalstabsarbeit in der Frühjahrsoffensive mit dem Orden Pour le Mérite ausgezeichnet. Nach dem Waffenstillstand von Compiegne im November 1918 wurde von Bock in die Vorläufige Reichswehr übernommen. Als Chef des Stabes der 3. Division in Berlin war er zugleich Kommandeur über die republikfeindliche Schwarze Reichswehr. Am 18. Dezember 1920 wurde er Oberstleutnant, am 1. Mai 1925 wurde er zum Oberst befördert. Am 1. Februar 1929 wurde von Bock Generalmajor und im Dezember 1929 übernahm er das Kommando über die 1. Kavallerie-Division in Frankfurt an der Oder. Am 1. Februar 1931 wurde er zum Generalleutnant befördert und im Dezember 1931 wurde er Kommandeur der 2. Division und Befehlshaber im Wehrkreis II in Stettin. Nach der Machtübernahme der NSDAP 1933 verhielt er sich dem NS-Regime gegenüber neutral. Am 1. März 1935 wurde er zum General der Infanterie befördert und zum Oberbefehlshaber des neuerrichteten Gruppenkommandos 3 in Dresden ernannt. Beim Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich am 12. März 1938 marschierte er an der Spitze der aus seiner Befehlsstelle gebildeten 8. Armee in Österreich ein und wurde dafür rückwirkend zum 1. März zum Generaloberst befördert. Am 1. November desselben Jahres wurde er zum Oberbefehlshaber des Gruppenkommandos 1 in Berlin ernannt und am 26. August 1939 Oberbefehlshaber der daraus gebildeten Heeresgruppe Nord. In dieser Funktion nahm er auch am Überfall auf Polen teil. Er befehligte dabei die aus Pommern (4. Armee) und Ostpreußen (3. Armee) vorstoßende Heeresgruppe Nord und wurde nach der Kapitulation Warschaus am 30. September mit dem Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes ausgezeichnet. Nach Abschluss des Überfalls auf Polen wurde er mit dem Heeresgruppenkommando an die Westgrenze verlegt und stellte dort ab Oktober 1939 die Heeresgruppe B auf. Mit der Heeresgruppe B, die den nördlichen Flügel der deutschen Streitkräfte bildete, führte er im Rahmen des Westfeldzugs den Angriff auf Belgien und die Niederlande. Nach dem Einmarsch in Paris nahm er am 14. Juni 1940 die Parade der deutschen Truppen am Arc de Triomphe ab. Am 19. Juli 1940 wurde er gleichzeitig mit elf weiteren Generälen zum Generalfeldmarschall ernannt. Zu seinem 60. Geburtstag erhielt er eine Dotation Hitlers in Höhe von 100.000 Reichsmark. Mit Beginn des deutschen Angriffs auf die Sowjetunion war von Bock Oberbefehlshaber der Heeresgruppe Mitte, deren Auftrag der Vorstoß auf Moskau war.  Nachdem von Bock während der Schlacht um Moskau aufgrund der Erschöpfung seiner Truppen für einen taktischen Rückzug an der Ostfront plädiert und diesen auch eingeleitet hatte, wurden am 19. Dezember er und der Oberbefehlshaber des Heeres Walther von Brauchitsch abgelöst. Er übernahm am 18. Januar 1942 die Heeresgruppe Süd. Im Anschluss an erneute Auseinandersetzungen mit Hitler wurde er am 15. Juli 1942 seines Amtes als Befehlshaber der Heeresgruppe B enthoben und bis Ende des Krieges in die Führerreserve versetzt. Sein Nachfolger wurde Generaloberst Maximilian von Weichs. Er lebte in den letzten Jahren des Zweiten Weltkrieges zurückgezogen in Bayern. Henning von Tresckow, verheiratet mit einer Cousine von Bocks, versuchte mehrmals vergeblich, ihn für den militärischen Widerstand gegen Hitler zu gewinnen. Das Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944 verurteilte er als Verbrechen. Nach Hitlers Suizid am 30. April 1945 bot er sich der neuen Reichsregierung unter Karl Dönitz an. Am 3. Mai 1945 wurde von Bock bei einem englischen Tieffliegerangriff in der Nähe von Lensahn schwer verwundet; am folgenden Tag erlag er seinen Verwundungen in einem Marinelazarett in Oldenburg in Holstein. Beim Angriff fanden auch seine zweite Ehefrau Wilhelmine, seine Stieftochter Katharina von der Osten sowie sein Kraftfahrer den Tod. Fedor von Bock ist der einzige Feldmarschall des Dritten Reiches, der durch unmittelbare Feindeinwirkung zu Tode kam
432679
欧元 4.500,00
4

Heer - Urkundengruppe eines Grenadier des Stab Infanterie Regiment 203

- Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 1. Dezember 1942, unterzeichnet vom Generalleutnant und Kommandeur der 76. Infanterie - Division Maximilian de Angelis,- Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes mit Eichenlaub (Ritterkreuz am 9. Februar 1942, Eichenlaub am 12. November 1943),- Ritterkreuz I. Klasse des österreichischen Verdienstordens, schöne Tintenunterschrift, mehrfach gefaltet, Zustand 2

- Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine einmalige Verwundung am 21. November 1941, ausgestellt am 5. Dezember 1941, unterzeichnet von dem Oberst und Regimentskommandeur des Infanterie Regiment 203, mehrfach gefaltet, Zustand 2

430504
欧元 200,00
2

Panzerkampfabzeichen in Bronze - Vorläufiges Besitzzeugnis

für einen Schützen des Fla.Ersatz Bataillon (mot) 46, ausgestellt am 10. April 1944, unterzeichnet vom Hauptmann und Abteilungskommandeur, mehrfach gefaltet, Zustand 2
430458
欧元 150,00
2

Heer - Urkundengruppe von einem Gefreiten des 3./Füsilier Bataillon 126

- Besitzzeugnis Verwundetenabzeichen in Silber,- für seine dreimalige Verwundung am 23.1.1944, ausgestellt am 25.September 1944 vom Major und Batl. Kommandeur, mittig gefaltet und leicht eingerissen,
- Besitzzeugnis für das Infanterie Sturmabzeichen in Silber, verliehen am 24.3.1944, mittig gefaltet und eingerissen

422650
欧元 150,00
2

Verwundetenabzeichen in Schwarz 1918 für Heeresangehörige - Berechtigungsausweis zum Tragen

für einen Buchhalter aus Hamburg, ausgestellt in Altona am 28.12.1937; mittig gefaltet, Zustand 2
422041
欧元 30,00
1

Datenblatt zur Verleihung der kroatischen Bronzenen Tapferkeitsmedaille

für einen deutschen Obergefreiten der 1./Landesschützen-Btl.924, für tapferes Verhalten als MG-Schütze beim Angriff der Banditen auf Suhaca, verliehen am 14.9.1943; gebrauchter Zustand.
407709
欧元 45,00
7

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Hauptmann der I.Abt./Art.-Rgt.164

Verleihungsurkunde für das Deutsche Schutzwall-Ehrenzeichen, als Leutnant, ausgestellt in Münster am 30.3.1940; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Leutnant der 1./Art.-Rgt.62, ausgestellt im Felde am 17.6.1940 durch Generalleutnant Sigismund von Förster - Kommandeur der 26. Inf.-Div.; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Oberleutnant des Stab II./Art.-Rgt.26, ausgestellt im Felde am 13.1.1942 durch Generalmajor Sigismund von Förster; Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen ( Allgemeine ), ausgestellt im Felde am 19.5.1942; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Hauptmann, ausgestellt am 21.7.1942 durch Generalmajor Rudolf Noack - Kommandeur der Waffenschule der 2. Armee; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine einmalige Verwundung am 26.10.1944, ausgestellt im Res.-Laz. Rheine am 8.11.1944; nur teilweise gefaltet und geringe Gebrauchsspuren.
365919
欧元 550,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 18. März 1942 

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348208
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 4. Mai 1942 

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348205
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 26. Januar 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348195
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 26. Februar 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348194
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 25. Oktober 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348160
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 5. November 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348156
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. Januar 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348146
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. Juni 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348041
欧元 100,00
9

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Oberfeldwebel der 10./Gren.-Rgt.530

Verleihungsurkunde für das Deutsche Schutzwall-Ehrenzeichen, als Unteroffizier der L.I.K./I.R.530, ausgestellt in Kassel am 20.3.1940; Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, ausgestellt am 28.3.1940; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Feldwebel der 11./I.R.530, ausgestellt am 30.7.1940 durch Generalmajor Willi Moser - Kommandeur ( Ritterkreuz am 26.10.1941 und am 18.10.1946 in russischer Gefangenschaft verstorben ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Feldwebel der 10./I.R.530, für seine Verwundung am 7.8.1941, ausgestellt im Res.-Laz. Zakopane am 22.9.1941; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Oberfeldwebel der 10./I.R.530, ausgestellt am 15.4.1942 durch den Generalleutnant und Kommandeur der 294. Inf.-Div.; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, ausgestellt am 17.6.1942 ( der Vordruck ist stark verblichen und ein Zeitungsbild der Auszeichnung ist angeheftet ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine dreimalige Verwundung am 15.2.1943, ausgestellt am 6.3.1943.
Die Urkunden sind meist ungefaltet, haben jedoch Gebrauchsspuren.
346610
欧元 490,00
1

Oberkommando der Wehrmacht Berlin W35 - 5 x Briefbogen

querformatiges DinA5-Blatt, unbenutzt mit Lagerspuren.
282512
欧元 20,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 27. Mai 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
231873
欧元 100,00
5

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Obergefreiten der 6./Pz.Gren.Lehr-Regt.902 mit dem Panzerkampfabzeichen in Bronze mit Einsatzzahl 75

Besitzzeugnis für das Panzerkampfabzeichen in Bronze, als Obergefreiter der 8./Schützen-Regiment 2, ausgestellt in Wien am 10.2.1941 durch Generalleutnant Rudolf Veiel - Kommandeur der 2. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 3.6.1940 ); Besitzzeugnis für das Verwundetenabzeichen in Silber, als Obergefreiter im Pz.Gren.Lehr-Btl.902, für seine dreimalige Verwundung, ausgestellt in Alzenau am 7.7.1944; Verleihungsurkunde für das Verwundetenabzeichen in Gold, für seine fünfmalige Verwundung am 20.2.1945, ausgestellt in Mettingen am 20.7.1945; Besitzzeugnis für die IV. Stufe zum Panzerkampfabzeichen in Bronze, für seine tapfere Teilnahme an 75 Einsatztagen, ausgestellt am 19.4.1945 durch einen Major und stellv. Rgts.-Fhr..
Die Urkunden sind stark gebraucht.
214948
欧元 1.650,00
2

Kroatien - "Bronzene Zvonimir - Medaille mit dem Eichenlaub" Verleihungsschreiben

Begleitschreiben für die "Bronzene Zvonimir - Medaille mit dem Eichenlaub", für einen Obergefreiten Stabsquartier 373. (Kroatien) Infanterie Division, mit ausführlicher Begründung für die Verleihung, ausgestellt am 1. September 1944, unterzeichnet und Abgerechnet vom Generalleutnant E. Adrian,- Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes mit Eichenlaub, gebrauchter Zustand
431956
欧元 85,00
2

Heer - Besitzzeugnis Ärmelband "Afrika"

Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika ", für einen Feldwebel der Panzer-Armee,- Oberkommando 5,- Stammkompanie/Panzer Grenadier Ersatz Bataillon 50, ausgestellt am 30. November 1943, unterzeichnet von einem Oberleutnant und Kompanie Chef, mittig einmal gefaltet, Zustand 2
428034
欧元 420,00
1

Datenblatt zur Verleihung der kroatischen Bronzenen Tapferkeitsmedaille

für einen deutschen Gefreiten der 3./Landesschützen-Btl.924, für vorbildliche Verteidigung eines Munitions- und Lebensmittellagers bei Samlaca, verliehen am 14.9.1943; gebrauchter Zustand.
407707
欧元 45,00
1

Datenblatt zur Verleihung der kroatischen Eisernen Zvonimir-Medaille am Kriegsband

für einen deutschen Unteroffizier der 9./Inf.-Rgt.383 ( kroatisch ), verliehen am 9.9.1943; gebrauchter Zustand.
406207
欧元 75,00
4

Heer - Urkundenpaar für Angehörige des Kriegsgefangenenlagers 23 in Kanada in den Jahren 1942-43

Urkunde zum 2. Platz im Handgranatenwerfen bei der Lagermeisterschaft am 13.9.1942; Urkunde für die Sieger Hütte 40 im Wehrmachts Mannschaftsfünfkampf bei der Lagermeisterschaft vom 29.8. - 5.9.1943; großformatig, rückseitig mit Zensurstempel, gebrauchter Zustand mit Beschädigung.
381303
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 5. Dezember 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348148
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 5. November 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348056
欧元 100,00
1

Militärbefehlshaber Belgien u. Nordfrankreich O. Qu. Nachschubstab Trauch - Schmuckblatt als " Tagesbefehl ! " zur Anerkennung

eines Wachtmeister O.A. für seine tatkräftige Einsatzbereitschaft während der Operationen gegen Frankreich, ausgestellt im Stabsquartier am 6.7.1940; großformatig, zweimal gefaltet.
289185
欧元 125,00
2
283766
欧元 60,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 27. April 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
231893
欧元 100,00
3

Heer - Vertrag für die Ermietung von Kraftfahrzeugen für die Wehrmacht

für einen Major im Stab der 5. Division für die Dauer vom 12.-18.8.1934, ausgestellt am 17.7.1934; anbei sind 4 Fahrtnachweise vom 13., 15., 16./17. und 18.8.1934; gebrauchter Zustand.
231749
欧元 10,00
1

Unteroffizieranwärter-Lehrkommando - Ehrenurkunde

für den fünften Sieger im Preisschießen, ausgestellt in Ohlau am 23.3.1934; fast neuwertiger Zustand.
Oława (deutsch Ohlau) ist eine Stadt in der Woiwodschaft Niederschlesien in Polen.
231064
欧元 10,00
2

Anerkennungsurkunde des Oberkommando des Heeres für das Infanterie-Regiment 88

für seine hervorragenden Leistungen auf dem Schlachtfelde bei Mogilew am 24. Juli 1941, ausgestellt am 1.9.1941 und mit sehr schöner Tintensignatur " von Brauchitsch "; mehrfach gefaltet, fleckig und kleinere Einrisse.
Es handelt sich hierbei um das 1. Modell der Urkunde
219050
欧元 1.300,00
1

Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika " der Heeres-Gruppe-Afrika

für einen Obergefreiten der Späh-Komp./21. Panzer-Division, ausgestellt in Stahnsdorf am 8.6.1944 durch einen Hauptmann der Pz.Aufkl.Ers.u.Ausb.Abt.4; gefaltet, geknittert und gebrauchter Zustand.
193320
欧元 300,00
2

Kroatien - "Bronzene Zvonimir - Medaille mit dem Eichenlaub" Verleihungsschreiben

Begleitschreiben für die "Bronzene Zvonimir - Medaille mit dem Eichenlaub", für einen Stabsfeldwebel des Stabsquartier, 373. Kroatien der Infanterie Division, mit ausführlicher Begründung für die Verleihung, ausgestellt am 1. September 1944, unterzeichnet und Abgerechnet vom Generalleutnant E. Adrian,- Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes mit Eichenlaub, leicht unten rechts geknickt, gebrauchter Zustand
431528
欧元 85,00
2

Wehrmacht Luftwaffe- Trageerlaubnis zum italienischen Fliegerabzeichen

für den Major Heinze, ausgestellt vom Reichsministerium der Luftfahrt und Oberbefehlshaber der Luftwaffe, Luftwaffen Personalamt 3. Mai 1941 signiert
CABANIS, Ernst. Generalleutnant der Luftwaffe, Chef Abteilung LP5 Luftwaffen-Personalamt (1890-1968). mit eigh. Unterschrift,
417117
欧元 300,00
1

Verwundetenabzeichen in Schwarz 1918 für Heeresangehörige - Berechtigungsausweis zum Tragen

für einen Mann als Büroangestellte in Altona, ausgestellt in Altona am 19.12.1936; gefaltet gebrauchter Zustand.
413297
欧元 25,00

Heer - Dokumentennachlass für einen späteren Unteroffizier der 9./Gren.-Rgt.419, der in Rußland gefallen ist

Wehrpaß ist ausgestellt als Zweitschrift am 4.6.1943 in Emmendingen, mit Foto, als Dienstpflichtiger tauglich zur Ers.-Res. gemustert, eingestellt am 14.11.1938 bei der 5./Inf.-Rgt.111, weitere Einheiten : 2./Inf.-Rgt.111, 2./I.E.B.111, Inf.Ers.Btl.z.b.V.155, 1./I.E.B.111, 5./Gren.-Rgt.119; Auszeichnungen : Verwundetenabzeichen in Schwarz, Verwundetenabzeichen in Silber, Infanterie-Sturmabzeichen, Eisernes Kreuz 2. Klasse, Ostmedaille, Verwundetenabzeichen in Gold; er hat an sehr vielen Kampfhandlungen teilgenommen ( Westfront, Ostfront, Galizien, Kiew, Westkaukasus, etc. ) und ist am 13.11.1943 gefallen.
Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen, als Obergefreiter der 5./Inf.-Rgt.419, ausgestellt im Felde am 15.9.1941; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 27.10.1941; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine bis 18.2.1941 mehrmalige Verwundung, ausgestellt am 20.2.1942; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Gold, als Unteroffizier der 9./G.R.419, für seine fünfmalige Verwundung am 24.9.1943, ausgestellt im Felde am 5.11.1943; gebrauchter Zustand.
396952
欧元 590,00
5

Heer - kleine Dokumentengruppe eines Leutnants der Führerreserve Heeresgruppe Don und im Kampfstab Neu-Saporoshje

Ausweis als Angehöriger der Führerreserve Heeresgruppe Don, ausgestellt in Rostow am 14.1.1943; Bescheinigung über Zugehörigkeit beim Kampfstab Neu-Saporoshje, ausgestellt am 25.2.1943; Uniformbezugsschein für Spinnstoffwaren/Schuhwaren für ein Paar Reitstiefel vom 6.3.1943; Schreiben vom OKH über den Eingang des Fragebogens nach dem Verbleib des Angehörigen an den Vater vom 22.1.1945; Entlassungsschein aus Kriegsgefangenschaft von 1947; teilweise stärker gebrauchter Zustand.
389833
欧元 75,00

Heer - Dokumentengruppe für einen späteren Wachtmeister der A.Gen.Pz.Jg. u. Aufkl.Abt.290, der in Rußland gefallen ist

Reichsheer - Militärpaß, Diensteintritt am 1.11.1934 beim 2. Schwadron/Reiter-Regiment Insterburg, bis zum Gefreiten befördert, entlassen am 12.10.1935; ziviler Führerschein ist ausgestellt am 20.3.1937, mit Foto; Wehrpaß ist ausgestellt in Tilsit am 19.3.1937, mit Foto, bereits eingestellt am 1.11.1934 beim 2./R.R.Insterburg, weitere Einheiten : Radf.Schwadron/A.A.6, Radf.Schwadron 290, 1.Gen.Schwadron/Kav.-Ers.-Abt.13, 2.(Gen)/Kav.-Ers.-Abt.13, 4./Feld-Ers.-Btl.290/7; Auszeichnungen : Verwundetenabzeichen in Schwarz, Eisernes Kreuz 2. Klasse, Ostmedaille, Sturmabzeichen, Eisernes Kreuz 1. Klasse; er hat an vielen Kampfhandlungen teilgenommen ( Mosel, Rhein, Saar, Frankreich, Heimatkriegsgebiet, Ostfeldzug ) und ist am 12.8.1942 gefallen; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Unteroffizier, ausgestellt am 25.6.1940 durch Generalmajor Theodor Freiherr von Wrede - Kommandeur der 290. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 22.2.1942 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Wachtmeister des Aufkl.-Schwadron 290, ausgestellt im Felde am 20.1.1942 durch Generalleutnant Konrad-Oskar Heinrichs - Kommandeur der 290. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 13.9.1941 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Wachtmeister der A./Pz.-Jäg.-Abt.290, für seine Verwundung am 20.2.1942, ausgestellt im Felde am 13.7.1942; Schmuckblatt zur Erinnerung an den gefallenen; Beileidsbrief des Einheitsführers an die Frau mit der schwere Nachricht über den Heldentod ihres Mannes am 12.8.1942 südostwärts des Ilmen-Sees, datiert im Felde den 15.8.1942; gebrauchter Zustand.
376552
欧元 550,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 8. Dezember 1941

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348221
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 15. Juli 1942

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348202
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. Januar 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348196
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. Mai 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348187
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. Juni 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348185
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 15. November 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348150
欧元 100,00
2

Verwundetenabzeichen in Silber 1939 - Besitzzeugnis

für einen Gefreiten im Pi.-Batl.153, für seine einmalige Verwundung am 17.8.1944, ausgestellt im Marine-Lazarett Koserow am 16.10.1944; anbei ist eine Bescheinigung zur Verwundung des Mannes, welches nach Granatsplitterverwundung zur Amputation des rechten Oberschenkels führte, datiert 31.1.1945; gelocht und gefaltet.
338091
欧元 100,00
1

Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika " der Heeres-Gruppe-Afrika

für einen Sanitäts-Unteroffizier der 1.Gen.Komp./San.Ers.u.Ausb.Abt.3, ausgestellt in Guben am 14.1.1944 durch den Oberstabsarzt Dr. Hoffmann; gelocht, gefaltet, gebrauchter Zustand.
317359
欧元 350,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 19. November 1942

DinA4 Doppelblatt im stärker gebrauchten Zustand.
283503
欧元 75,00
2

Verwundetenabzeichen in "Mattweiß" - Berechtigungsausweis zum Tragen

für einen Hofmeister Otto Kroll, ausgestellt in Königsberg den 20. Oktober 1936, mehrfach gefaltet, gebrauchter Zustand.
434538
欧元 35,00
3

Oberkommando der Wehrmacht - Schreiben bzgl. eines Albums als Erinnerung der gefallenen Soldaten in Dupnica/Bulgarien

an eine Frau in Gerstetten, datiert Berlin den 11.6.1942; anbei ein Durchschlag des Briefes der Frau an den Bürgermeister in Dupnica indem sie sich für die Pflege des Grabes ihres Mannes bedankt vom 20.6.1942 und ein Übersendungsschreiben des Einheitsführers zu einigen Aufnahmen des Grabes und dem Verwundetenabzeichen nebst Besitzzeugnis vom 10.6.1941; gefaltet gebrauchter Zustand.
376559
欧元 40,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 27. April 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348103
欧元 100,00
1

Heer - Schmuckblatt als Anerkennung für die Soldaten der 81. Infanterie-Division von Juli 1940

für die erfolgreichen Siege in Belgien und Nordfrankreich, für einen Oberschützen, mit Faksimileunterschrift von Generalleutnant Friedrich-Wilhelm von Loeper; das grossformatige Blatt ( 30,5 x 43 cm ) ist ungefaltet und im guten Zustand.
310191
欧元 100,00
1

Ärmelband " Afrika " - Vorläufiges Besitzzeugnis

für einen Oberwachtmeister des H.K.B. 362, ausgestellt in Diedenhofen am 9.12.1943. Das maschinengeschriebene Blatt ist im gebrauchten Zustand.
86414
欧元 190,00
6

Heer - Urkundengruppe eines Gefreiten des 8./ Grenadier Regiment 571

- Besitzzeugnis für das Infanterie Sturmabzeichen in Silber,  ausgestellt am 21. Dezember 1943 durch einen J. V. Oberst, mittig einmal gefaltet, Zustand 2

- Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 24. September 1943, von einem Generalleutnant und Divisionskommandeur, Otto Elfeldt, Deutsches Kreuz in Gold. mittig einmal gefaltet, Zustand 2

- Besitzzeugnis des Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine einmalige Verwundung am 21. Juli 1943, ausgestellt am 14. August 1943, unterzeichnet von einem Hauptmann und Bataillonskommandeur, mittig einmal gefaltet, Zustand 2
428609
欧元 210,00
6

Heer - Urkundengruppe eines Oberleutnant der Stabsbatterie II./ Artillerie Regiment 183

Urkundengruppe eines Oberleutnant Karl Wiese, der Stabsbatterie Artillerie Regiment 183, Das Artillerie-Regiment 183 wurde am 1. Dezember 1939 auf dem Truppenübungsplatz Bergen, im Wehrkreis XI, aufgestellt.
- Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 24. März 1942, unterzeichnet vom Generalleutnant und Divisionskommandeur Graf von Rothkirch und Trach,- Deutsches Kreuz in Gold, gelocht, Zustand 2
- Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, für den Leutnant Karl Wiese, ausgestellt am 27.Juni 1940, unterzeichnet vom Generalmajor und Divisionskommandeur Kurt von der Chevallerie,- Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes, schöne Tintenunterschrift, die Urkunde ist gelocht, Zustand 2
- Besitzzeugnis zum Sturmabzeichen für den Oberleutnant, ausgestellt im Osten den 24. September 1942, unterzeichnet von dem Generalmajor und Divisionskommandeur Adolf Sinziger, Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes,- goldenes Parteiabzeichen der NSDAP, gelocht, mittig einmal gefaltet, Zustand 2
- Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine 3 malige Verwundung vom 4.12.1942, ausgestellt in Reserve Lazarett Glöwen am 11.Januar 1943, unterzeichnet vom Stabsarzt/Chefarzt, gelocht, mittig einmal gefaltet, Zustand 2
- Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine 1 malige Verwundung vom 25.04.1942, ausgestellt am 25. April 1942, unterzeichnet vom Hauptmann und Abteilungsführer, gelocht, Zustand 2
434334
欧元 350,00
2

Besitzzeugnis: Verwundetenabzeichen in Gold Stab/Pionier Bataillon 331

für den Major Albert Uebel der Stab/Pionier Bataillon 331, für seine fünfmalige Verwundung am 3. Februar 1944, ausgestellt am 8. Februar 1944, unterzeichnet von dem Oberstabsarzt und Chefarzt aus dem Feldlazarett (mot) 8, mittig einmal gefaltet, Zustand 2


429780
欧元 200,00
2

Heer - Verleihungsurkunde Eisernes Kreuz 2. Klasse

Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, für einen Gefreiten des 3./ Grenadier Regiment 534, ausgestellt am 11. November 1943, von einem Generalmajor und  Divisionskommandeur, Hans de Salengre-Drabbe: Ritterkreuz 22 Februar 942 mittig einmal gefaltet, Zustand 2-

428727
欧元 200,00
2

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Unteroffizier Ahlborn Grnadier - Regiment 2, ausgestellt am 8. April 1943 durch Generalleutnant Siegfried Tomaschki, ( Ritterkreuz 1.11.42 Eichenlaub 12.2.44 ) schöne Tintenunterschrift , gefaltet gebrauchter Zustand.
416321
欧元 150,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 25. Mai 1942 

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348204
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 19. November 1942

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348198
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. April 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348115
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 5. Juni 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348072
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. Mai 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348043
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 15. Juni 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348038
欧元 100,00
1

81. Infanterie-Division in Frankreich - Anerkennungsurkunde

für einen Unteroffizier für seine Tätigkeit zur Ausgesteltung des Div. Sportfestes, ausgestellt in Fontenay-le-Comte am 31.8.1941 mit faksimilierter Signatur von Generalmajor und Div.-Kdr. Hugo Ribstein. Das großformatige Blatt ist in der Mitte gefaltet und hat kleinere Gebrauchsspuren.
289190
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. April 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
231899
欧元 100,00
6

Heer - Kleine Dokumentengruppe für einen Schirrmeister der 5.(s.mot.)/Art.Rgt.68 in Belgrad mit der Berechtigung zum Führen des Halbketten-Kfz. " Maultier "

Wehrmacht-Führerschein und Wehrmacht-Fahrlehrerschein, beide als Zweitschrift im Felde am 5.9.1943 ausgestellt, ohne Fotos, gültig für die Klasse 1-3, der Führerschein wurde erweitert auf Halbketten.Kfz. Kl.2 bis u. über 10 t. und später auf Halbketten-Kfz. Kl. 2 " Maultier " welches im Fahrlehrerschein ebenfalls steht Klasse 1-3 und " Maultier " ; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 15.8.1944 durch General der Infanterie Friedrich Hoßbach - Oberbefehlshaber der 4. Armee ( Ritterkreuz am 7.10.1940 und das 298. Eichenlaub am 11.9.1943 ); gefaltet gebrauchter Zustand.
220168
欧元 300,00
2

Sturmabzeichen - Besitzzeugnis

für einen Leutnant der Aufklärer Abteilung 12, ausgestellt am 26. September 1940 durch Generalmajor und Kommandeur der 12. Inf. Div. Walther von Seydlitz-Kurzbach,- Ritterkreuzträger mit Eichenlaub,- Ritterkreuz des Königlichen Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern,-Hanseatenkreuz, mehrfach gefaltet, Zustand 2-
424281
欧元 200,00
2

Oberkommando der Wehrmacht ( O.K.W.) Zentralstelle für Passierscheine und Durchlaßscheine - Sonderausweis I für Italien

für einen Oberstleutnant vom 26.9.-15.10.1941 mit der Berechtigung zum einmaligen Grenzübertritt in Brenner vom Flughafen München, ausgestellt in Berlin am 25.9.1941; zweisprachiger Vordruck in deutsch-italienisch, gefaltet gebrauchter Zustand.
376933
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 27. Oktober 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348159
欧元 100,00
2

Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika " der Heeresgruppe Afrika

für einen Obergefreiten der Stabskompanie7 Panz Jäg. Abt. 389, ausgestellt im Abt. Gef. Stand 29.7.1944 durch den Hauptmann und Abt - Führer Panzer Jagd Abteilung 389, schöne Tintensignatur. guter Zustand 2, minimaler Ausriss rechts oben.
417059
欧元 380,00

Heer - Dokumenten- und Fotogruppe für einen späteren Oberwachtmeister der 3./Terekkosaken-Reiter-Regiment 6

- Verpflichtungsschein zum 30.9.1935 im Reichsheer, ausgestellt in Hannover am 7.4.1934.
- Verpflichtungsschein für ein 3. Dienstjahr, als Gefreiter an der Wehrkreisremonteschule Großenhain, ausgestellt am 9.9.1936.
- Verpflichtungsschein für weitere 8 1/2 Dienstjahre, als Obergefreiter, ausgestellt am 1.10.1937.
- Verleihungsurkunde für die Tapferkeits-Auszeichnung für Angehörige der Ostvölker 2. Klasse in Silber, als Oberwachtmeister der 3./Terekkosaken-Reiter-Regiment 6, ausgestellt am 27.12.1944 durch Generalleutnant Helmuth von Pannwitz - Kommandeur der 1. Kosaken-Div. ( Ritterkreuz am 4.9.1941 und das 167. Eichenlaub am 23.12.1942 ).
- Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 20.2.1945 durch Generalleutnant Helmuth von Pannwitz - Kommandeur der 1. Kosaken-Div.; auf der Rückseite ist der russische Vordruck nicht ausgefüllt.
- anbei ist noch der Personalausweis aus der Kriegsgefangenschaft als Angestellter des Hospital Admin Centre Spittal vom 28.9.1945 ( mit Fotokopie ).
- dazu kommen noch insgesamt 37 Fotos in verschiedenen Größen, die den Mann bei der Ausbildung, Urlaub, Kasernenleben ( 4 davon mit Pelzmütze und/oder mit Terekkosaken - das Gruppenfoto wo man auch das Ärmelabzeichen zweimal gut erkennen kann, ist rückseitig dem " Hauptwachtmeister zum Andenken von Terekkosaken 6.R.R. 1.Schw. 7.11.43 zweisprachig gewidmet " ).
Ein sehr schöne Gruppe im guten Zustand.
285101
欧元 2.600,00
4

Heer - Urkundentrio für einen Unteroffizier im Inf.-Rgt.512

Besitzzeugnis für das Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 9.6.1940, ausgestellt im Felde am 19.7.1940; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, ausgestellt am 15.10.1941; Besitzzeugnis für das Verwundetenabzeichen in Gold, für seine fünfmalige Verwundung am 24.10.1941, ausgestellt im Res.-Laz. Klattau am 9.11.1941; gefaltet, gelocht und Gebrauchsspuren.
171977
欧元 280,00
2

Kroatien - "Bronzene Tapferkeitsmedaille des Poglavnik" Verleihungsschreiben

Begleitschreiben für die "Bronzene Tapferkeitsmedaille des Poglavnik", für einen Unteroffizierl des 3/Feldbataillon 373 Kroatien, mit Begründung für die Verleihung, ausgestellt am 24. Dezember 1943, unterzeichnet und Abgerechnet vom Generalleutnant E. Adrian,- Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes mit Eichenlaub, leicht unten rechts geknickt, gebrauchter Zustand
432887
欧元 80,00
1
398144
欧元 40,00
8

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Obergefreiten der 14./Gren.-Rgt.74

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klase, als Obergefreiter im Stab II./Inf.-Rgt.215, ausgestellt im Felde am 3.5.1942 durch Generalmajor Rudolf Freiherr von Roman - Kommandeur der 35. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 19.2.1942 und das 313. Eichenlaub am 28.10.1943 ); Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Obergefreiter im Stab I./Sturm-Rgt.215, ausgestellt am 24.7.1942; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, als Obergefreiter im Stab II./Gren.-Rgt.215, ausgestellt im Felde am 13.3.1943; Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Bronze, als Obergefreiter im Stab I./Sturm-Rgt.215, ausgestellt im Felde am 7.6.1943; Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Silber, ausgestellt im Felde am 27.7.1943; Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Gold, ausgestellt im Felde am 13.12.1943; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Obergefreiter der 14./Gren.-Rgt.74, für seine Verwundung am 10.12.1944, ausgestellt im Res.-Laz. Kiedrich am 23.12.1944; gefaltet gebrauchter Zustand.
382453
欧元 530,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 19. August 1941

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348226
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 28. April 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348188
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 15. Oktober 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348170
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 17. April 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348113
欧元 100,00
9

Heer - Dokumentennachlass eines späteren Obergefreiten der 3./Sturm-Rgt.14

, Bescheinigung über den Besitz einer eigenen Pistole Kal. 7,65, datiert 8.12.1941; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 24.7.1942; Begleitzettel für Verwundete, datiert 10.9.1944; kleiner Marschbefehl vom 3.1.1945; Feldpostkarte aus dem Res.-Laz. Wien an seine Frau vom 3.2.1945; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Gold, für seine fünfmalige Verwundung am 27.1.1945, ausgestellt im Res.-Laz. Wien am 21.2.1945; Reisebescheinigung für die Frau von Stendal nach Wien, ausgestellt am 15.2.1945; Übersendungsschreiben zum Eisernen Kreuz 2. Klasse an die Ehefrau, datiert 22.3.1945; Infokarte über den Tod des Mannes am 26.2.1945 in Wien, datiert 30.4.1946; Zettel vom Wiener Zentralfriedhof mit der Grabstelle des Mannes; Infokarte über den Eingang des Nachlasses des Mannes, datiert 24.3.1949; gelocht und teilweise stärker gebrauchter Zustand.
288646
欧元 250,00
1

Heer - Ehrenurkunde für guten Leistungen im Schulschießen

für einen Schützen der Fp.-Nr.15968 ( Gren.Rgt.684 ) im Kriegsjahr 1941, ausgestellt vom Oblt. U.Kp.-Chef; gebrauchter Zustand.
139834
欧元 10,00
2
349347
欧元 40,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 17. Oktober 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348168
欧元 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. Februar 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348130
欧元 100,00
12