Königreich Sachsen Uniform Ensemble eines Leutnants zur Parade im Königlich Sächsischen 2. Ulanen-Regiment Nr. 18

Standort Leipzig, um 1902. Das Ensemble bestehend aus 5 Stücken:
·Elegante Ledertschapka. Komplett mit allen Beschlägen und Effekten in der Ausführung für Offiziere. Vorne der vergoldete Helmstern mit aufgelegtem versilbertem Wappen. Gewölbte vergoldete Schuppenketten an Knopf 91, seitlich mit Reichskokarde in der besonderen sächsischen Ausführung. Weinrote Paraderabatte, komplett mit sächsischem Feldzeichen, dem weißen Paradebusch aus Büffelhaar und der silbernen Fangschnur. Innen mit schwarzem Lederschweißband und grünem Ripsfutter. Größe 56. 
·Ulanka zur Parade. Kornblumenblaues Tuch mit weinrotem Stehkragen und Ärmelaufschlägen, weiße Vorstöße, verkupferte Knöpfe. Auf dem Kragen und den Ärmelaufschlägen mit goldenen Gardelitzen. Auf den Schultern die Passanten für Offiziere mit goldenen Kettchen, komplett mit den Epauletten in der eleganten sächsischen Ausführung für einen Leutnant, mit kornblumenblauer Tuchunterlage und Tragehaken. Auf der Brust die weinrote Paraderabatte mit weißen Vorstößen, mit 4 Schlaufen für Orden/Ehrenzeichen. Innen mit blauem Seidenfutter. In der Brusttasche mit Schneideretikett "G. E. Döring Leipzig. No. 1522 1902 Herr Edler v. Querfurth [...] 18 Ulan". Die Ulanka mit ein paar sehr kleinen Mottenlöchlein.
·Kartuschkasten mit Bandolier für Offiziere. Großer Kartuschkasten feuervergoldet mit aufgelegtem silbernem Wappen und Trophäen, die Rückseite mit kornblumenblauem Tuch hinterlegt. Dazu das passende Bandolier mit breiter Silbertresse und vergoldeten Beschlägen, vorn aufgelegt das große vergoldete sächsische Wappen, das Bandolier mit kornblumenblauer Tuchunterlage.
·Feldbinde für Offiziere, das Schloss Messing vergoldet, aufgeklammert die gekrönte Chiffre "A" (König Albert, 1896 bis 1902). Am 92 cm langer Silbergespinstbinde mit 2 grünen Durchzügen, mit kornblumenblauer Tuchunterlage, die Lederzunge markiert "W.G.D 85".
·Löwenkopfsäbel für Offiziere. Die leicht geschwungene Klinge beidseitig gekehlt und geätzt, terzseitig das sächsische Wappen, auf dem Rücken der Lieferant "Matthias Müller Leipzig". Fein ziseliertes und vergoldetes Messinggefäß mit Löwenkopf alter Form mit hinter dem Haupt gekreuzten Tatzen, Rochenhautgriff mit intakter Drahtwicklung, auf dem terzseitigen Parierlappen in Silber aufgelegt die Chiffre "AR". Schwarz lackierte Stahlscheide mit einem Ringband und beweglichem Tragering. Die Lackierung zu 90% erhalten. Dazu das original Unterschnallkoppel mit Gehänge zu dem Säbel.
Alle Stücke gut erhalten. Zustand 2.

Ein wunderschönes und sehr seltenes Ensemble! Das erste Ensemble in dieser Vollständigkeit und Qualität, dass wir in 30 Jahren zu diesem Regiment anbieten können!




375878
欧元 14.000,00